Bezugsquellenermittlung – intern/extern – einfache Erklärung

Bezugsquellenermittlung - intern/extern

In der Bezugsquellenermittlung kann zwischen den internen und den externen Bezugsquellen unterschieden werden. Aber was sind welche Bezugsquellen, wozu können sie verwendet werden und was ist ihr Funktionsumfang? All dies und mehr erfahren Sie in diesem Artikel. Anschließend werden Sie definitiv ein breiteres Fachwissen über die Thematik aufweisen können.

Was sind interne Bezugsquellen?

Interne Bezugsquellen sind all jene Informationen, welche innerhalb des eigenen Betriebs zu einem Lieferanten gefunden werden können. Interne Bezugsquellen können zum Beispiel eine Lieferkartei oder eine Lieferdatei sowie eine Artikelkartei oder eine Artikeldatei sein.

Was sind externe Bezugsquellen?

Externe Bezugsquellen sind all jene Informationen über die Lieferanten, welche nicht im eigenen Unternehmen gefunden werden können. Externe Bezugsquellen können zum Beispiel Telefonbücher, Messen oder Branchenverzeichnisse sein.

Wie können die Bezugsquellen gefunden werden?

Damit die Bezugsquellen auch gefunden werden können, muss für den betroffenen Artikel die Bezugsquellensuche eingesetzt werden. Hier kann eine Suchreihenfolge vorgegeben werden. Außerdem kann auch eingeschränkt nur nach externen oder nur nach internen Bezugsquellen gesucht werden. Sollte das System nur nach einer externen Bezugsquelle suchen, muss die Variante „Normal“ gewählt werden. Sollte das System hingegen nur nach einer internen Bezugsquelle suchen, muss die Variante „Umlagerung“ gewählt werden. Sollte zuerst nach einer externen und anschließend nach einer internen Bezugsquelle gesucht werden, muss „Normal vor Umlagerung“ gewählt werden. Sollte zuerst nach einer internen und anschließend nach einer externen Bezugsquelle gesucht werden, muss „Umlagerung vor Normal“ gewählt werden. Damit die Suchreihenfolge bestimmt werden kann, wird das Feld der Bezugsquelle vom System ausgewertet. Sollte der Betrieb zu einer bestimmten Lieferregion zugeordnet sein, dann wählt das gewählte System die Bezugsquelle auch nur dann aus, wenn die Lieferregion des Betriebes dafür gültig ist.

Wie können externe Bezugsquellen gesucht werden?

Wenn nach externen Bezugsquellen gesucht wird, sucht das System automatisch nach externen Lieferanten. Folgende Fälle können im Zuge des Suchens nach einer externen Bezugsquelle eintreten:

  • nur ein gültiger Rahmenvertrag verfügbar: Rahmenvertrag wird als Bezugsquelle ermittelt
  • mehrere gültige Rahmenverträge verfügbar: alle Rahmenverträge sind mögliche Bezugsquellen, da das Ergebnis nicht eindeutig ist
  • ein gültiger Einkaufsinfosatz: der Lieferant wird zur Bezugsquelle
  • mehrere gültige Einkaufsinfosätze: im Einkaufsinfosatz befindet sich das Kennzeichen für den Regellieferant, dieser wird gewählt, andernfalls erscheint es so, als gäbe es keine externe Bezugsquelle
  • keine externe Bezugsquelle: System bricht die Suche ab oder sucht nach interner Bezugsquelle

Das bedeutet:

Sollte das System mehrere Bezugsquellen finden, dann hat der Rahmenvertrag einen höheren Stellenwert als der Infosatz. Sollte das System zwei Rahmenverträge finden, wird geprüft, ob es sich bei einem um einen Regellieferanten handelt. Sollte dies der Fall sein, dann wird der Regellieferant als eindeutige Bezugsquelle gewählt, andernfalls gibt es kein Ergebnis in der Bezugsquellenfindung.

Wie können interne Bezugsquellen gesucht werden?

Folgende Fälle können im Zuge des Suchens nach einer internen Bezugsquelle eintreten:

  • nur ein gültiger Umlagerungslieferplan verfügbar: Umlagerungslieferplan ist die Bezugsquelle
  • mehrere gültige Umlagerungslieferpläne verfügbar: Umlagerungslieferpläne sind mögliche Bezugsquellen, da kein eindeutiges Ergebnis vorhanden ist
  • Verteilzentrum für Warengruppe ist eingegangen: Verteilzentrum ist die Bezugsquelle für eine bestimmte Warengruppe
  • Verteilzentrum für Betrieb ist eingegangen: Verteilzentrum ist die Bezugsquelle für alle Warengruppen
  • keine interne Bezugsquelle: System bricht die Suche ab oder sucht nach externer Bezugsquelle

Das bedeutet:

Bei der internen Bezugsquelle wird zum Beispiel nach einem Verteilzentrum gesucht. Zuerst wird nach dem Umlagerungslieferplan gesucht, danach nach dem Lieferbetrieb auf der Warengruppenebene und letztlich nach dem Lieferbetrieb für das gesamte Sortiment. Außerdem kann eine Bestellweiterleitungsprüfung getätigt werden, wenn der Beschaffungsvorschlag im Zuge des Filialauftrags generiert worden ist. Sollte der Fall eintreten, dass der Lieferbetrieb, welcher gefunden wurde, nicht ausreichend Bestand hat oder die maximale Liefermenge bereits überschritten hat, wird automatisch nach einer anderen internen Bezugsquelle gesucht. Sollte keine interne Bezugsquelle gefunden werden, wird automatisch nach einer externen Bezugsquelle gesucht.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here